GK Cox in Payatas (Quezon City)

13. September 2015: Einweihung GK Cox

Am 13. September 2015 wurde das Dorf GK Cox offiziell eingeweiht. Die feierliche Messe zur Einweihung hielkt Fr. Ben Nebres, unser Freund und Partner von der Ateneo de Manila-Universität.

An den Feierlichkeiten nahm auch der Deutsche Botschafter in den Philippinen, Ex.Thomas Ossowski teil.

Hier einige Bilder von der Einweihungsfeier:

Fr. Ben Nebres, Freiwillige Helferin aus Deutschland, Botschafter Thomas Ossowski, Außenminister der Philippinen Albert del Rosario
Plakette am Gemeinschafts-zentrum
Fr. Ben Nebres bei der Einweihung
Willkommensschild zur Einweihungsfeier
Kinder in ihrer neuen Heimat

Abschluss des BMZ-Projektes

Am 2. Dezember 2013 wurde der Abschlussbericht (Verwendungsnachweis) für das vom BMZ geförderte Projekt der Errichtung des Gemeinschaftszentrums eingereicht.

Der Bericht wurde einer vertieften Prüfung unterzogen, da es sich um das erste BMZ-Projekt unseres Vereins handelte.

Am 10. Juli 2014 wurde uns der Abschluss des Projektes vom BMZ bestätigt, nachdem keine Beanstandungen in unserem Bericht gefunden wurden.

Beginn des Projektes 2011

Der lokalen Regierung in Quezon City wurde ein Grundstück von 1.000 m2 zur Nutzung für Gawad übereignet. Dort entsteht das Dorf GK Cox, das 30 Familien ein neues Zuhause geben soll. Ferner wird ein Gemeinschaftszentrum gebaut, in dem es neben einem Kindergarten und einer ambulanten Krankenstation auch einen Gemeinschaftsraum gibt für Zusammenkünfte, Vorträge, Tanz und Theater und ähnliches. Er kann auch an die Nachbarn des Dorfes vermietet werden.

Wir haben uns in zweierlei Weise an diesem Projekt beteiligt:

1. Aus unseren Vereinsmitteln haben wir 14.500 Euro überwiesen, womit etwa 6 Wohneinheiten gebaut werden sollen.

2. Wir haben mit Unterstützung des Bundesministeriums für Zusammenarbeit und Entzwicklung (BMZ) das Gemeinschaftszentrum gebaut. Das Projekt hatte ein Volumen von etwa 48.000 EURO, an dem sich das Ministerium mit 75%, unser Verein mit 10% und die Ateneo-Universität (GK Ateneo) als Projektträger mit 15% beteiligen. Der Beitrag von GK Ateneo besteht im Wesentlichen aus der Eigenleistung der Dorfbewohner, deren Arbeitszeit zu ortsüblichen Tarifen angerechnet wird.

Die folgenden Bilder zeigen den Zustand des Gemeinschaftszentrums Anfang Mai 2013. Das Gebäude war Ende Juni 2013 bezugsfertig. Im September 2015 wird das Dorf mit dem Gemeinschaftszentrum in einer feierlichen Zeremonie offiziell eröffnet.

Grundriss des Baugrunds
Das Gemeinschaftszentrum von außen
Die Farbgebung ist typisch für die Philippinen und signalisiert Freude.
Im Innern der Gemeinschaftszentrums: ... der Gemeinschaftsraum
... der Kindergarten
... Toilette im Kindergarten
... die ambulante Krankenstation
Menü schließen